Gans Suite

Zur Zeit der keltischen und vorrömischen Kulturen war die Gans ein heiliges Symbol, welches durch einen Gänsefuß dargestellt wurde, weil diese einen Abdruck hinterläßt, der dem Dreizack des Meeresgottes ähnelt. Gänse wurde als Paradigma der Heiligen Weisheit betrachtet: sie waren die heiligen Führer, die den Menschen gesandt wurden, um ihnen Rat zu geben. Alle Zugvögel und so auch Wildgänse haben alle ihre alten und traditionellen Flugrouten. Und so ist nicht erstaunlich, dass die ersten Christen, die nach Santiago pilgerten, auf ihrem Wege Siedlern mit tiefen Überzeugungen begegneten, die vom Weg der Gänse oder der Sterne sprachen. Ebenso erwähnten sie ein Feld der Sterne, zu dem man nur durch ein Labyrinth gelangte, in dem man sich geistig zu erneuern hatte. Einige der religiösen Orden christianisierten diese Überzeugungen und verwendeten eine Gänsekeule als das Symbol der Heiligen Dreifaltigkeit. Das antike und bekannte Spiel der Gans symbolisiert das Labyrinth des Weges und wurde vom Templer-Orden als Wegweiser des Jakobsweges genommen.

Die Suite „Gans“ befindet sich im ersten Stock und hat zwei Fenster zur Straße. Es ist mit 28m2 das größte Zimmer des Hotels und verfügt über ein Doppelbett von 1,6x2m sowie einem Sofa, welches in ein zusätzliches Bett von 1,35x1,90 m umgewandelt werden kann. Weiter ist es mit einem großen Kleiderschrank, Schminktisch sowie einem Schreibtisch, Flachbild-TV, Fußbodenheizung/-kühlung sowie kostenlosem WLAN ausgestattet. Im Großen Badezimmer von 6m² hat es eine Vintage-Badewanne, Dusche, Waschtisch, WC, Haartrockner und kostenlose Pflegeprodukte. Die Suite hat direkten Zugang zur Galerie und der Boden ist aus Eichenholz.

All unsere Zimmer sind aus natürlichen Materialien wie Stein und edlen Hölzern, wovon einige noch aus dem ursprünglichen Haus stammen. Die Zimmer sind mit Sujets und Gravuren der entsprechenden Vögel dekoriert. Die Möbel sind meist aus massivem Holz – viele davon antik und renoviert. Die verwendeten Stoffe sind Baumwolle oder Leinen.